• Ingo Irsara

An diesem Tag beschloss ich ein Kletterer zu werden

Ingo Irsara ist ein Allround-Bergprofi: Er ist nicht nur Bergführer, sondern auch Skilehrer und staatlich geprüfter Ausbilder für Bergführer. Er lebt in Alta Badia im Herzen der Dolomiten.

“Ich bin in den Bergen geboren und aufgewachsen und habe seit meiner Kindheit, als ich jeden Sonntag mit meinem Vater zum Klettern ging, alle Aspekte der Berge kennengelernt. Ich erinnere mich an einen ganz besonderen Sonntag, als wir die Civetta hinaufkletterten. Von dem Klettersteig aus, den wir machten, sah ich Leute die Wand hinaufklettern. Ich war beeindruckt von dem, was ich gesehen hatte, und von diesem Tag an beschloss ich, dass auch ich klettern möchte. Danach verbrachte ich unzählige Tage damit, die Steinmauer, die entlang der Haarnadelkurven der Straße in meinem Dorf verläuft, rauf und runter zu klettern, bevor ich den Fels berührte.
Auch meine Leidenschaft für das Skifahren wurde mir schon in jungen Jahren in die Wiege gelegt, meine ersten Schritte auf Skiern datieren zurück, als ich drei Jahre alt war. Dann, langsam, den Berg zu allen Jahreszeiten besuchend, dachte ich, dass meine Leidenschaft ein Beruf werden könnte. Ich bin seit 2005 Bergführer und seit 2000 Skilehrer”.

Ingo arbeitet für AKU als Produkttester.

Mein Schuhwerk

Für seine Aktivitäten in den Bergen als Bergführer und Bergretter verwendet Ingo Irsara hauptsächlich den AKU Tengu Lite GTX.
  • Altripiani

Altripiani ist eine Kombination aus Fotografie, Bergsteigen, kultureller, anthropologischer und linguistischer Forschung.

Altripiani ist eine Kombination aus Fotografie, Bergsteigen, kultureller, anthropologischer und linguistischer Forschung, deren Ziel es ist, neue Wege und andere Routen zu finden. Linien, die nicht von einer Stadt zur anderen verlaufen, sondern auf der Suche nach Gesichtern und Erinnerungen langsam Bergketten und kleine Dörfer überqueren. Eine kontinuierliche Suche nach dem Anderen im Anderen, um die Unterschiede zwischen den Kulturen und Religionen der durchquerten Länder, zwischen den Traditionen und Generationen der isoliertesten Gemeinschaften in den Bergen zu treffen und zu erforschen, um die gemeinsamen Orte zu vermeiden und nach denen der Begegnung und des Dialogs zu suchen.

Altripiani ist ein Projekt von Giacomo Frison und Glorija Blazinšek, zwei Fotografen aus Venedig. “Wir haben verschiedene Charaktere, die gut zusammenarbeiten und sich gegenseitig ergänzen. Zwei Sensibilitäten, zwei Arten, Schönheit zu interpretieren und ein gemeinsamer Wunsch, Momente, Geschichten und Menschen auf spontane Weise zu erzählen. Wenn wir durch Gebirgszüge reisen, gehen wir mit offenem Geist und einem Zelt auf dem Rücken einen sich ständig verändernden Weg. Altripiani sind wir, die aufrichtigste und echteste Darstellung unserer selbst, unserer Leidenschaften und unseres Wunsches zu wissen.”

Glorija und Giacomo arbeiten mit AKU als Fotografen, Geschichtenerzähler und Produkttester zusammen.

“Altripiani sind wir, die aufrichtigste und echteste Darstellung unserer selbst, unserer Leidenschaften und unseres Wunsches zu wissen”

Video abspielen

Unser Schuhwerk

Die Lieblingsschuhe von Glorija und Giacomo für ihre Überquerungen sind die AKU Alterra Lite GTX, ein Multi-Terrain-Schuh, genau wie sie, perfekt, um sich schnell über jedes Terrain in totalem Komfort zu bewegen.
  • Ruggero Albertri

Er definiert sich weniger als Fotograf sondern als Bergmensch, der in den Bergen lebt und als solcher einen tiefen Respekt vor ihnen hat.

Der Fotograf und Bergsteiger mit einem Diplom in Forst- und Umweltwissenschaften, geboren und aufgewachsen am Fuße der Pale di San Martino hat es geschafft, seine Leidenschaft für die Berge mit der Fotografie zu verbinden. Mehr als ein Fotograf, definiert er sich lieber als Bergmensch, der seinen Berg lebt und als solcher einen tiefen Respekt vor ihm hat.

“Für viele Menschen ist der Berg einfach ein Element der Landschaft, etwas Schönes, das sie von zu Hause oder im Urlaub bewundern können, für andere ist er ein Steinhaufen. Für mich ist der Berg alles. Wenn ich auf einem Gipfel oder auch nur in einem Wald bin, fühle ich mich lebendig und ein integraler Bestandteil von allem, was mich umgibt. Ich liebe die Berge und habe ein Gefühl des Respekts vor ihnen, das aus dem Wunsch resultiert, ihre tiefsten Aspekte, ihren Rhythmus und ihren Willen kennen zu lernen. Ich verwirkliche diese persönliche Vision, indem ich mitten in der Nacht aufstehe, um mehrere Stunden zu Fuß zu gehen und Orte zu erreichen, die nicht oft besucht werden. Ein anderes Mal erreiche ich den Gipfel eines Berges bei Sonnenuntergang und bleibe dann dort, um zu schlafen. Die meiste Zeit bin ich bei diesen fotografischen Ausflügen immer allein.”

Ruggero Alberti arbeitet bei AKU als Fotograf und Produkttester.

“Ich liebe den Berg und habe ein Gefühl des Respekts für ihn, das aus dem Wunsch kommt, seine tiefsten Aspekte, seine Rhythmen und seinen Willen zu kennen”

Mein Schuhwerk

Für seine Aktivitäten in den Bergen als Fotograf und Bergsteiger verwendet Ruggero Alberti den AKU Superalp NBK GTX, ein klassisches Modell, das für Menschen entwickelt wurde, die viel auch in schwierigem Gelände sind, auch mit einer schweren Last auf den Schultern.
  • Elisa e Leonardo

Elisa Bessega und Leonardo Panizza / Fotografin, Schriftstellerin und Umweltaktivistin

Zero impact Bergsteigen und langsames Trekking

Elisa, Hochlandliebhaberin, Fotografin, Aktivistin und Verfechterin des Zero Waste Gedankens. Geboren in der Provinz Padua, im flachsten Ort Italiens, kam sie erst spät mit dem Gebirge in Kontakt, aber seit ihrer ersten Wanderung hinterliessen die Berge einen unauslöschlichen Einfluss auf ihre Persönlichkeit und ihren Lebensstil. Von da an widmete sie den größten Teil ihrer Zeit der Natur, zog dauerhaft nach Trient und lernte alle Disziplinen des Bergsteigens von Grund auf, um die Berge in all ihren Formen zu erleben. Gleichzeitig mit der Entdeckung dieses Gefühls der Verbundenheit mit der Natur änderte sie ihre Lebensweise und versuchte deren Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Sie begeisterte sich für die SLOW- und ZERO IMPACT-Philosophie und versuchte, diese zuerst in ihrem Alltag und dann auf ihren Ausflügen anzuwenden: Sie stellt die meisten Produkte, die sie zu Hause verwendet selbst her und wo das nicht möglich ist, versucht sie diese in großen Mengen zu kaufen. Wenn sie nicht damit beschäftigt ist, ihre Zeit draußen zu verbringen, schreibt und erzählt sie über ihre Leidenschaften durch Bilder und arbeitet mit dem Aktivistenkollektiv The Outdoor Manifesto zusammen.
.

Leonardo, ein Psychologe, war schon immer in den Bergen des Trentino unterwegs, hat häufig biwakiert und immer darauf geachtet, sich autark zu bewegen. Während seinen verschiedenen Begehungen versucht er, mehr Wert auf die Erkundung und die Kenntnis des Territoriums zu legen als die Performance. Oft entscheidet er sich im Biwak zu schlafen, ohne Schutzhütte, um ein totales Eintauchen in die Natur zu erleben, ohne Filter oder HIlfsmittel. Ohne Abkürzungen zu benutzen, kann man entdecken, dass das Abenteuer nur einen Katzensprung entfernt ist. Sich Informationen und Wissen über die Berge zu verschaffen in denen man sich bewegt ist etwas, das das Erlebnis bereichert und einen respektvolleren Umgang mit den Orten ermöglicht. Er widmet sich hauptsächlich dem Klettern, Skitourengehen und Bergsteigen, ist aber auch leidenschaftlicher Trekker, immer auf eigene Faust. Er baut Gemüse sebst an und produziert Eier dank vier sehr weißen Hühnern.

Elisa und Leonardo arbeiten mit AKU als Fotografen, Geschichtenerzähler und Produkttester zusammen.

“Der Berg ist nichts, das man nach seinem Willen verbiegen kann, es muss nicht nur Erfolg sein”

Unser Schuhwerk

Für ihre Ausflüge tragen Elisa und Leonardo AKU Trekker Lite III GTX und AKU Alterra Lite GTX, perfekt, um die gar nicht so leichten Rucksäcke zu tragen und mehrere Tage mit maximalem Komfort zu laufen.
  • Ezio Marlier

Ezio Marlier Pionier des modernen Eis- und Mixed-Kletterns.

Ezio ist im Aostatal geboren und aufgewachsen, er ist Bergführer, Sportler und Alpinist. Als Meister der Piolettentraktion ist er seit dreißig Jahren ein Bezugspunkt im modernen Eis- und Mixedklettern.

Er hat Routen an Bergen auf der ganzen Welt eröffnet, auch wenn der Mont Blanc und die Alpen sein Hauptterrain bleiben; seine Spezialität ist das Eis- und Mixedklettern, aber er klettert auch Sportklettereien auf exzellentem Niveau und dank seiner Arbeit als Bergführer lebt er die Berge täglich.

Ezio Marlier arbeitet für AKU als Produkttester.

“Mein Motto ist der freie Weg: die freie Wahl der eigenen Wege, beim Bergsteigen wie im Alltag”

Mein Schuhwerk

Für Aktivitäten in den Bergen als Bergführer verwendet Ezio Marlier unterschiedliches Schuhwerk: AKU HAYATSUKI GTX in großer Höhe und im Winter, während er mit dem AKU TENGU GTX bei leichten Aktivitäten in geringer Höhe unterwegs ist.
  • Santi Padros

Meine Bergsteigerei?
So einfach wie ein Lächeln, das ich mit meinem Partner, meinen Freunden und meinen Kunden teilen kann.

“Das Bergsteigen als eine Form des Seins in den Bergen, als eine Form des Denkens und des Lebens, so einfach wie ein Lächeln, das ich mit meinem Partner, meinen Freunden und meinen Kunden teilen kann”.
Das ist der Gedanke von Santi Padros, einem spanischen Bergführer, der sich für ein Leben in den Dolomiten des Val di Zoldo entschieden hat.

Sein Leben als Bergsteiger begann im Alter von 15 Jahren und bis zum Alter von 20 Jahren widmete er sich hauptsächlich dem Skibergsteigen, Eisklettern und Canyoning in den Pyrenäen. Nach seinen Zwanzigern erweitert sich sein Horizont, zunächst in Richtung Europa, mit Bergsteigen auf klassischen Routen und mit Skibergsteigen, und dann im Jahr 2003, dank einer mehrmonatigen Reise nach Yosemite, änderte sich sein Leben radikal. Im Jahr 2006 wurde er Bergführer, entschied sich, ins Val di Zoldo zu ziehen und widmete sich hier mit zunehmendem Engagement und Leidenschaft dem Eisklettern.

In Santi’s bisheriger Bergsteigerlaufbahn sind vier Expeditionen in den Himalaya mit vier neu eröffneten Routen in Nepal (Karyolung 6511 m, Kang Nachugo 6735 m und an der Westwand der Ama Dablam), vier Expeditionen nach Patagonien mit zwei neuen Besteigungen am Cerro Adela (Cerro Torre Gruppe), eine Soloexpedition in die Cordillera Blanca in Peru, wo er zwei neue extreme Skiabfahrten machte. Er reiste in den Oman und nach Marokko, kletterte auf der Insel Reunion, in Griechenland und den USA, in Neuseeland und Kirgisien auf Skitouren.

Neben seiner Tätigkeit als Berg- und Canyoningführer, die er in Italien und im Ausland ausübt, ist er Ausbilder für Canyoning-Guides in Italien und arbeitet als Guide-Ausbilder in spanischen Schulen, in denen Bergführer, Guide-Begleiter und Canyoning-Guides ausgebildet werden.

Santi Padrós arbeitet bei AKU als Produkttester.

“Ich wandere, ich klettere, ich fahre Ski, ich betreibe Canyoning, mit denen, die es wünschen, und mit allen Menschen, deren Gesellschaft ich genieße”

Mein Schuhwerk

Santi Padrós’ Lieblingsschuhe für seine Aktivitäten als Bergsteiger und Bergführer ist der Tengu Lite GTX.
  • Fulvia Girardi

Gelassenheit wird aus kleinen Dingen gemacht: Luft, die gut riecht, ein Kamin, der raucht, ein schönes Lied und ein paar tiefe Atemzüge.

Fulvia ist Umwelt-Wanderführerin und Accompagnateur en Moyenne Montagne (Führerin im Mittelgebirge), ein staatliches Diplom, das vom Ministère des Sports in Frankreich ausgestellt wird.

Sie wurde in Acceglio, einem Dorf mit 20 Einwohnern im Maira-Tal, geboren und lebt auch weiterhin dort, wie sie sagt: “Das Leben hier ist geprägt von langsamen Rhythmen, weit weg von der Hektik und den Exzessen der Städte, die Jahreszeiten sind wirklich spürbar und die menschlichen Beziehungen sind noch authentisch”.

Sie arbeitet hauptsächlich als Bergführerin in den heimischen Bergen und hilft den Menschen, die natürlichen, historischen und kulturellen Schönheiten des Maira-Tals zu entdecken, sowohl im Sommer mit Ausflügen oder Trekkings als auch im Winter mit Schneeschuhen. Während der Sommersaison begleitet sie auch Gruppen in andere Regionen, wie die Amalfiküste, Apulien, Sizilien, die Tour des Mont Blanc und die Queyras.

Fulvia Girardi Arbeitet mit AKU als Produkttesterin.

Video abspielen

Mein Schuhwerk

Fulvia ist mit dem Superalp W´s GTX unterwegs, wenn es in die höheren Regionen geht und benutzt den Selvatica GTX für komfortables Gehen in gemischtem Gelände.

  • Tobias Ryser

Tobias Rhyser / Bergfotograf / Schweiz

Fotos, die eine große Leidenschaft und ein tiefes Bedürfnis vermitteln, die eigene, einzigartige und berührende Momente schaffen.

Tobias Ryser gilt als einer der besten jungen Bergfotografen der Schweiz. Seine Leidenschaft gilt seit jeher der alpinen Umwelt. Er hat lange Zeit als Umweltführer im Naturzentum Thurauen bei Zürich gearbeitet und dabei eine besondere Expertise für Fotografie und Natur entwickelt. Viele seiner Bergbilder stellen nicht nur die Schönheit der alpinen Landschaft dar, sondern sind auch Ausdruck der hervorragenden bergsteigerischen Fähigkeiten des Autors, der sich mit Leichtigkeit in jedem Gelände und in allen Höhenlagen bewegen kann.

“Mit meinen Bildern möchte ich die Schönheit unserer Schweizer Naturlandschaften dokumentieren und dem Schöpfer für diese Meisterwerke danken und ihn ehren.
Als Bergsteiger liebe ich es, zu Hause in den Bergen zu sein, Wind und Wetter zu trotzen und atemberaubende Lichtstimmungen zu erleben. Deshalb liebe ich es, die Nacht unter dem Sternenhimmel in den wilden Bergen zu verbringen. Als Fotograf kann ich eine Szene auf meine eigene Weise interpretieren und dem Bild eine persönliche und individuelle Note geben. Manchmal klassisch, manchmal spielerisch und überraschend. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Als Landschaftsarchitekt und ehemaliger Ranger in einem Schweizer Auengebiet verfüge ich über ein großes Wissen im Bereich Umwelt und Landschaft, das ich in meine Workshops und Fotokurse einfließen lasse. Ich lege großen Wert auf ein intensives und unvergessliches fotografisches Abenteuer mit hohem Erlebniswert.
Ich würde mich freuen, wenn Sie sich jetzt entspannen und in die Welt der ästhetischen Naturfotografie eintauchen würden.”

Tobias Ryser arbeitet bei AKU als Fotograf und Produkttester.

“Mit meinen Fotos möchte ich die Schönheit unserer Schweizer Naturlandschaften dokumentieren und dem Schöpfer für diese Meisterwerke danken”

Mein Schuhwerk

Als Fotograf und Bergsteiger verwendet Tobias Ryser den AKU Hayatsuki GTX, ein Modell, das ideal für größere Höhen, schwieriges Gelände und schwere Lasten auf den Schultern ist.
  • Peter Moser

In meiner Tätigkeit als Bergführer habe ich viele Berge kennengelernt, aber jedes Mal, wenn ich zum Lagorai zurückkomme, finde ich hier eine Ruhe, eine andere Luft im Vergleich zu anderen Tälern.

Peter Moser ist ein Bergsteiger, Bergführer und Bergsportler mit einem facettenreichen Profil, der sich in jedem alpinen Kontext auf hohem Niveau ausdrücken kann.
Seine Erstbegehung machte er im Alter von 12 Jahren am Torri del Vajolet mit seinem Onkel. Danach folgten Dutzende von Begehungen, zuerst auf den großen klassischen Routen der Dolomiten und der Westalpen, dann auf den anspruchsvollsten und ambitioniertesten Routen.

Schon in jungen Jahren, im Alter von zwanzig Jahren, wurde er Bergführer und kurz darauf wurde er in die militärische Hochgebirgsgruppe des Heeressportzentrums berufen, eine Erfahrung von fünf Jahren, die es ihm ermöglichte, seine sportliche und bergsteigerische Ausbildung zu vertiefen, ebenso wie das Sportklettern und das Skibergsteigen, seine große Leidenschaft, die er seit seiner Jugend auf Wettkampfniveau ausübt.

Sein Lebenslauf umfasst Wiederholungen von Sportrouten im Schwierigkeitsgrad höher als 8c, Besteigungen im hohen Norden, hunderte von Routen in den Dolomiten und in den gesamten Alpen, zahlreiche Erstbegehungen sowohl in Fels als auch in Eis.

Seit 2019 arbeitet Peter Moser mit AKU als Tester und Berater bei der Entwicklung von Bergschuhen zusammen. Er leistet den technischen Beitrag zur Entwicklung des neuen ROCK DFS GTX-Zustiegsmodells.

“Peter Moser hat im Februar 2020 in 15 Tagen über 200 Gipfel über 2000 Meter in der Lagorai-Cima d’Asta in einer langen Wanderung verbunden. Ein großes Abenteuer in die Natur und zu sich selbst”

Mein Schuhwerk

Als Bergführer und Sportler nutzt Peter Moser verschiedene Schuhtypen für seine Aktivitäten in den Bergen: AKU HAYATSUKI GTX für große Höhen und winterliche Umgebungen und AKU SELVATICA GTX für leichte Aktivitäten in niedrigen Höhen.
  • Andreas
    Tauser

Andreas Tauser, Bergführer und Leiter der Agentur Alpinschule Oberstdorf.

Andreas Tauser ist ein deutscher Bergführer. Er wuchs am Eingang des Birgsauer Tals in Oberstdorf auf, umgeben von wunderschönen Bergen. Als er erst 15 Jahre alt war, ging er zusammen mit einem Gleichaltrigen auf eine einwöchige Skitour in das Forno-Becken in Italien. Seitdem hat er sein ganzes Leben den Bergen gewidmet. Zunächst trat er in die Bergwacht Oberstdorf ein, wo er Einsatzleiter des örtlichen Bergrettungsdienstes wurde und erwarb dann in sehr jungen Jahren das Bergführerdiplom. Heute betreibt Andreas Tauser mit seiner Frau und einem 10-köpfigen Team die Agentur ALPINSCHULE OBERSTDORF, einen auf Bergabenteuer spezialisierten Reiseveranstalter. Andreas kann auf zahlreiche Winterbegehungen in den Alpen und den Dolomiten verweisen. Außerdem ist er Mitglied der Bergwacht Oberstdorf und Beisitzer der Lawinenkommission Oberstdorf.

Andreas und die Mitarbeiter seiner Agentur ALPINSCHULE OBERSTDORF arbeiten als Produkttester mit AKU zusammen.

Unser Schuhwerk

Die Lieblingsschuhe von Andreas Tauser und den Guides der ALPINSCHULE OBERSTDORF sind die AKU Superalp GTX.

Bentornato!

willkommen zurück

CANADA

Thanks for Visiting AKU, Please Navigate to Our Canadian Site for the Best Experience.

USA

Thanks for Visiting AKU, Please Navigate to Our US Site for the Best Experience.

Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

This site DOES NOT use any profiling cookies. Instead, third-party cookies are used and linked to the presenza of social plugins. To continue browsing throught access to another area of the site or to select an item of the same involves the provision of consent to the use of cookies. For more information or to change your consent to the use of cookies click here.

Chiudi

protetto da reCAPTCHA: privacy - termini