• Altripiani

Altripiani ist eine Kombination aus Fotografie, Bergsteigen, kultureller, anthropologischer und linguistischer Forschung.

Altripiani ist eine Kombination aus Fotografie, Bergsteigen, kultureller, anthropologischer und linguistischer Forschung, deren Ziel es ist, neue Wege und andere Routen zu finden. Linien, die nicht von einer Stadt zur anderen verlaufen, sondern auf der Suche nach Gesichtern und Erinnerungen langsam Bergketten und kleine Dörfer überqueren. Eine kontinuierliche Suche nach dem Anderen im Anderen, um die Unterschiede zwischen den Kulturen und Religionen der durchquerten Länder, zwischen den Traditionen und Generationen der isoliertesten Gemeinschaften in den Bergen zu treffen und zu erforschen, um die gemeinsamen Orte zu vermeiden und nach denen der Begegnung und des Dialogs zu suchen.

Altripiani ist ein Projekt von Giacomo Frison und Glorija Blazinšek, zwei Fotografen aus Venedig. “Wir haben verschiedene Charaktere, die gut zusammenarbeiten und sich gegenseitig ergänzen. Zwei Sensibilitäten, zwei Arten, Schönheit zu interpretieren und ein gemeinsamer Wunsch, Momente, Geschichten und Menschen auf spontane Weise zu erzählen. Wenn wir durch Gebirgszüge reisen, gehen wir mit offenem Geist und einem Zelt auf dem Rücken einen sich ständig verändernden Weg. Altripiani sind wir, die aufrichtigste und echteste Darstellung unserer selbst, unserer Leidenschaften und unseres Wunsches zu wissen.”

Glorija und Giacomo arbeiten mit AKU als Fotografen, Geschichtenerzähler und Produkttester zusammen.

“Altripiani sind wir, die aufrichtigste und echteste Darstellung unserer selbst, unserer Leidenschaften und unseres Wunsches zu wissen”

Video abspielen

Unser Schuhwerk

Die Lieblingsschuhe von Glorija und Giacomo für ihre Überquerungen sind die AKU Alterra Lite GTX, ein Multi-Terrain-Schuh, genau wie sie, perfekt, um sich schnell über jedes Terrain in totalem Komfort zu bewegen.
  • Ruggero Albertri

Er definiert sich weniger als Fotograf sondern als Bergmensch, der in den Bergen lebt und als solcher einen tiefen Respekt vor ihnen hat.

Der Fotograf und Bergsteiger mit einem Diplom in Forst- und Umweltwissenschaften, geboren und aufgewachsen am Fuße der Pale di San Martino hat es geschafft, seine Leidenschaft für die Berge mit der Fotografie zu verbinden. Mehr als ein Fotograf, definiert er sich lieber als Bergmensch, der seinen Berg lebt und als solcher einen tiefen Respekt vor ihm hat.

“Für viele Menschen ist der Berg einfach ein Element der Landschaft, etwas Schönes, das sie von zu Hause oder im Urlaub bewundern können, für andere ist er ein Steinhaufen. Für mich ist der Berg alles. Wenn ich auf einem Gipfel oder auch nur in einem Wald bin, fühle ich mich lebendig und ein integraler Bestandteil von allem, was mich umgibt. Ich liebe die Berge und habe ein Gefühl des Respekts vor ihnen, das aus dem Wunsch resultiert, ihre tiefsten Aspekte, ihren Rhythmus und ihren Willen kennen zu lernen. Ich verwirkliche diese persönliche Vision, indem ich mitten in der Nacht aufstehe, um mehrere Stunden zu Fuß zu gehen und Orte zu erreichen, die nicht oft besucht werden. Ein anderes Mal erreiche ich den Gipfel eines Berges bei Sonnenuntergang und bleibe dann dort, um zu schlafen. Die meiste Zeit bin ich bei diesen fotografischen Ausflügen immer allein.”

Ruggero Alberti arbeitet bei AKU als Fotograf und Produkttester.

“Ich liebe den Berg und habe ein Gefühl des Respekts für ihn, das aus dem Wunsch kommt, seine tiefsten Aspekte, seine Rhythmen und seinen Willen zu kennen”

Mein Schuhwerk

Für seine Aktivitäten in den Bergen als Fotograf und Bergsteiger verwendet Ruggero Alberti den AKU Superalp NBK GTX, ein klassisches Modell, das für Menschen entwickelt wurde, die viel auch in schwierigem Gelände sind, auch mit einer schweren Last auf den Schultern.
  • Elisa e Leonardo

Elisa Bessega und Leonardo Panizza / Fotografin, Schriftstellerin und Umweltaktivistin

Zero impact Bergsteigen und langsames Trekking

Elisa, Hochlandliebhaberin, Fotografin, Aktivistin und Verfechterin des Zero Waste Gedankens. Geboren in der Provinz Padua, im flachsten Ort Italiens, kam sie erst spät mit dem Gebirge in Kontakt, aber seit ihrer ersten Wanderung hinterliessen die Berge einen unauslöschlichen Einfluss auf ihre Persönlichkeit und ihren Lebensstil. Von da an widmete sie den größten Teil ihrer Zeit der Natur, zog dauerhaft nach Trient und lernte alle Disziplinen des Bergsteigens von Grund auf, um die Berge in all ihren Formen zu erleben. Gleichzeitig mit der Entdeckung dieses Gefühls der Verbundenheit mit der Natur änderte sie ihre Lebensweise und versuchte deren Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Sie begeisterte sich für die SLOW- und ZERO IMPACT-Philosophie und versuchte, diese zuerst in ihrem Alltag und dann auf ihren Ausflügen anzuwenden: Sie stellt die meisten Produkte, die sie zu Hause verwendet selbst her und wo das nicht möglich ist, versucht sie diese in großen Mengen zu kaufen. Wenn sie nicht damit beschäftigt ist, ihre Zeit draußen zu verbringen, schreibt und erzählt sie über ihre Leidenschaften durch Bilder und arbeitet mit dem Aktivistenkollektiv The Outdoor Manifesto zusammen.
.

Leonardo, ein Psychologe, war schon immer in den Bergen des Trentino unterwegs, hat häufig biwakiert und immer darauf geachtet, sich autark zu bewegen. Während seinen verschiedenen Begehungen versucht er, mehr Wert auf die Erkundung und die Kenntnis des Territoriums zu legen als die Performance. Oft entscheidet er sich im Biwak zu schlafen, ohne Schutzhütte, um ein totales Eintauchen in die Natur zu erleben, ohne Filter oder HIlfsmittel. Ohne Abkürzungen zu benutzen, kann man entdecken, dass das Abenteuer nur einen Katzensprung entfernt ist. Sich Informationen und Wissen über die Berge zu verschaffen in denen man sich bewegt ist etwas, das das Erlebnis bereichert und einen respektvolleren Umgang mit den Orten ermöglicht. Er widmet sich hauptsächlich dem Klettern, Skitourengehen und Bergsteigen, ist aber auch leidenschaftlicher Trekker, immer auf eigene Faust. Er baut Gemüse sebst an und produziert Eier dank vier sehr weißen Hühnern.

Elisa und Leonardo arbeiten mit AKU als Fotografen, Geschichtenerzähler und Produkttester zusammen.

“Der Berg ist nichts, das man nach seinem Willen verbiegen kann, es muss nicht nur Erfolg sein”

Unser Schuhwerk

Für ihre Ausflüge tragen Elisa und Leonardo AKU Trekker Lite III GTX und AKU Alterra Lite GTX, perfekt, um die gar nicht so leichten Rucksäcke zu tragen und mehrere Tage mit maximalem Komfort zu laufen.
  • Tobias Ryser

Tobias Rhyser / Bergfotograf / Schweiz

Fotos, die eine große Leidenschaft und ein tiefes Bedürfnis vermitteln, die eigene, einzigartige und berührende Momente schaffen.

Tobias Ryser gilt als einer der besten jungen Bergfotografen der Schweiz. Seine Leidenschaft gilt seit jeher der alpinen Umwelt. Er hat lange Zeit als Umweltführer im Naturzentum Thurauen bei Zürich gearbeitet und dabei eine besondere Expertise für Fotografie und Natur entwickelt. Viele seiner Bergbilder stellen nicht nur die Schönheit der alpinen Landschaft dar, sondern sind auch Ausdruck der hervorragenden bergsteigerischen Fähigkeiten des Autors, der sich mit Leichtigkeit in jedem Gelände und in allen Höhenlagen bewegen kann.

“Mit meinen Bildern möchte ich die Schönheit unserer Schweizer Naturlandschaften dokumentieren und dem Schöpfer für diese Meisterwerke danken und ihn ehren.
Als Bergsteiger liebe ich es, zu Hause in den Bergen zu sein, Wind und Wetter zu trotzen und atemberaubende Lichtstimmungen zu erleben. Deshalb liebe ich es, die Nacht unter dem Sternenhimmel in den wilden Bergen zu verbringen. Als Fotograf kann ich eine Szene auf meine eigene Weise interpretieren und dem Bild eine persönliche und individuelle Note geben. Manchmal klassisch, manchmal spielerisch und überraschend. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Als Landschaftsarchitekt und ehemaliger Ranger in einem Schweizer Auengebiet verfüge ich über ein großes Wissen im Bereich Umwelt und Landschaft, das ich in meine Workshops und Fotokurse einfließen lasse. Ich lege großen Wert auf ein intensives und unvergessliches fotografisches Abenteuer mit hohem Erlebniswert.
Ich würde mich freuen, wenn Sie sich jetzt entspannen und in die Welt der ästhetischen Naturfotografie eintauchen würden.”

Tobias Ryser arbeitet bei AKU als Fotograf und Produkttester.

“Mit meinen Fotos möchte ich die Schönheit unserer Schweizer Naturlandschaften dokumentieren und dem Schöpfer für diese Meisterwerke danken”

Mein Schuhwerk

Als Fotograf und Bergsteiger verwendet Tobias Ryser den AKU Hayatsuki GTX, ein Modell, das ideal für größere Höhen, schwieriges Gelände und schwere Lasten auf den Schultern ist.

Bentornato!

willkommen zurück

CANADA

Thanks for Visiting AKU, Please Navigate to Our Canadian Site for the Best Experience.

USA

Thanks for Visiting AKU, Please Navigate to Our US Site for the Best Experience.

Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

This site DOES NOT use any profiling cookies. Instead, third-party cookies are used and linked to the presenza of social plugins. To continue browsing throught access to another area of the site or to select an item of the same involves the provision of consent to the use of cookies. For more information or to change your consent to the use of cookies click here.

Chiudi

protetto da reCAPTCHA: privacy - termini